Van der Haar schlägt Van der Poel in Ronse



09.10.2017 | Ronse (rad-net) - Beim Hotondcross im belgische Ronse hat der Niederländische Meister und Vizeweltmeister Mathieu van der Poel seine erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Hinter seinem Landsmann Lars van der Haar fuhr er auf den zweiten Platz. Weltmeister Wout van Aert wurde Dritter.

Eigentlich sah es danach aus, dass Van der Poel seine Erfolgsserie in dieser Crosssaison würde fortsetzen können. Er hatte sich zusammen mit Van Aert an die Spitze gesetzt. Beide attackierten sich immer wieder, doch keinem gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Das nutzte Van der Haar und schloss zu dem Duo auf und blieb auch bei weiteren Angriffen der beiden Topfavoriten dran.

In der vorletzten Runde war es dann der Ex-Europameister, der angriff, und während sich Van der Poel und Van Aert uneinig über die Nachführarbeit waren, fuhr Lars van der Haar davon und holte über eine halbe Minute Vorsprung heraus. Das Ziel erreichte er noch 20 Sekunden vor seinen Verfolgern.

Die Verfolgergruppe hatte sich auf den letzten Metern noch vergrößert und so spurteten vier Fahrer um die zwei weiteren Podestplätze. Mathieu van der Poel war vor Wout van Aert am schnellsten, Vierter wurde Kevin Pauwels, Fünfter der amtierende Europameister Toon Aerts. Philipp Walsleben belegte Platz 13, der Deutsche Meister Marcel Meisen wurde 18.

Keinen guten Tag hatte Weltmeisterin Sanne Cant. Nachdem sie mit schweren Magenkrämpfen die Nacht zuvor sogar im Krankenhaus in der Notaufnahme war, beschloss die Belgiern, die gestern auch ihren 27. Geburtstag feierte, dennoch in Ronse zu starten. Ohne Erfolg: nach zwei Runden stieg sie aus dem Rennen aus. Der Sieg ging derweil an die US-Amerikanerin Katherine Compton vor Maud Kaptheijns (+0:23) und Helen Wyman (+0:59).


Zurück zur Startseite

MTB-Bundesliga

KMC-Bundesliga