Short Track-Weltcup: UCI konkretisiert Ablauf und Regeln


Short Track Test-Rennen 2017 in Nove Mesto. Foto: Erhard Goller
Short Track Test-Rennen 2017 in Nove Mesto. Foto: Erhard Goller
03.04.2018 | Aigle (rad-net) - Der Weltradsportverband UCI hat die Regeln und das Prozedere für die Short Track-Rennen beim Mountainbike-Weltcup konkretisiert. Seine Weltcup-Premiere erlebt der Short Track-Wettbewerb am 18. Mai im baden-württembergischen Albstadt. 40 Damen und 40 Herren dürfen an diesem Freitagabend starten.

Verbände und UCI-Teams haben vor kurzem ein Dokument erhalten, in dem die Regularien und der Ablauf des Short Track (XCC) nochmal beschrieben werden. Der Rundkurs soll zwischen einem und 1,5 Kilometer lang sein, für eine Runde sollen die Fahrer zwischen zwei und drei Minuten benötigen. Da der Kurs Start- und Finish des Cross-Country-Rennens nutzen soll, sind die Optionen für die Veranstalter erst einmal begrenzt.

Bevorzugt, so heißt es in dem Dokument, soll der Kurs breit und flüssig sein, ohne Singletrail-Passagen oder spezielle «Features». Es geht darum, ein enges und taktisches Rennen zu ermöglichen, das sowohl fürs TV als auch für die Zuschauer attraktiv sein soll.

Die Dauer, sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wird mit plus/minus 25 Minuten vorgegeben. So dass man mit plus/minus zehn Runden rechnen kann.

Die Rennen sind weiblichen und männlichen Elite-Fahrern vorbehalten, abgesehen von den U23-Fahrerinnen und –Fahrer, die bereits die ganze Weltcup-Serie in der Elite fahren. Alessandra Keller vom Team Thömus-RN Racing darf auch als U23-Fahrerin teilnehmen.

Teilnahmeberechtigt sind jeweils 40 Damen und 40 Herren. Die setzen sich zusammen aus: den 16 Besten der aktuellen Weltcup-Gesamtwertung. Im Falle Albstadt also den Top 16 vom Weltcupauftakt in Stellenbosch, plus die besten 24 aus der aktuellsten Weltrangliste (15.05.), ohne die oben genannten 16 Weltcup-Besten.

Das heißt also, dass nicht unbedingt die 40. der Weltrangliste mit dabei sein darf. Elisabeth Brandau (EBE Racing) ist in der Weltrangliste aktuell auf Rang 126, darf aber als 13. des Weltcups in Stellenbosch auf jeden Fall beim Short Track in Albstadt mitmachen. Wodurch es im Moment Eva Lechner (Clif Pro Team) den Startplatz kosten würde, die in der Weltrangliste 40. ist. Es kann sich aber bis Mitte Mai natürlich noch einiges verschieben.

Falls eine startberechtigte Athletin oder Athlet ausfällt, nicht meldet, beziehungsweise die Meldung nicht bestätigt, rücken die nächsten im Ranking nach. So sollen bei allen Rennen möglichst 40 Sportlerinnen und Sportler am Start stehen.

Dass sie am Start stehen wollen, dafür sorgen einerseits die halbe Anzahl an Weltcup-Punkten (125 für Platz 1), mit denen das XCC dotiert wird und anderseits die Punkte, die für die Team-Wertung gesammelt werden können. Zudem stehen die Top 16 des Short Track beim Cross-Country-Rennen in den ersten beiden Startreihen.

Equipment, Tech-Zone etc.
Um einer Spezialisierung vorzubeugen, beziehungsweise dem Einsatz von Starrgabeln etc. entgegen zu wirken, müssen beim XCC die gleichen Rahmen benutzt werden, die auch am Sonntag im Cross-Country (XCO) gefahren werden. Dafür werden sie auch markiert. Im Falle von außergewöhnlichen Umständen, zum Beispiel einem Rahmenbruch oder Diebstahl zwischen XCC und XCO muss das neue Equipment dem Kommissions-Präsidenten zur Überprüfung bis spätestens eine Stunde vor dem Start vorgestellt werden.

Die minimale Reifenbreite ist auf 45 Millimeter begrenzt.

Es wird Technische und Verpflegungszonen geben, aber es wird auch die 80-Prozentregel angewandt. Allzu lange darf eine Reparatur also nicht dauern.

Das Short Track soll immer am Freitagabend stattfinden. Im vorgesehenen Zeitplan ist der Start des Damen-Wettbewerbs für 17:30 Uhr vorgesehen, gefolgt von der sogenannten Flower Ceremony für die Top Drei. Um 18:15 werden die Herren ins Rennen geschickt. So wird es auch in Albstadt sein.

Allerdings räumt der Weltverband den Veranstaltern einen zeitlichen Spielraum ein, zum Beispiel wegen TV-Übertragungen. Das wird bereits schon eine Woche später in Nove Mesto so sein, wo die Damen um 18 Uhr, die Herren um 18:45 Uhr starten werden.


Zurück zur Startseite

MTB-Bundesliga

KMC-Bundesliga