Europäische Cross-Saison startet am Wochenende in Eeklo


Toon Aerts, Weltcup-Gesamtsieger 2018/2019, gehört zu den Favoriten in Eeklo. Foto: Archiv/Christopher Jobb
Toon Aerts, Weltcup-Gesamtsieger 2018/2019, gehört zu den Favoriten in Eeklo. Foto: Archiv/Christopher Jobb
06.09.2019 | Eeklo (rad-net) - Am kommenden Sonntag, den 8. September, wird die Querfeldein-Saison in Europa eröffnet. In Eeklo, nordwestlich von Gent, findet im Rahmen des Ethias Cross (UCI C2) das erste UCI-Rennen statt.

Die beiden Cross-Superstars, Weltmeister Mathieu van der Poel und Wout van Aert fehlen zwar - Van der Poel bereitet sich auf die Straßen-WM vor und Van Aert fällt verletzungsbedingt aus -, aber dennoch ist das erste Kräftemessen der europäischen Cross-Spezialisten stark besetzt. Angeführt wird das Feld vom Weltcup-Gesamtsieger und WM-Dritten Toon Aerts (Telenet-Fidea). Und auch alle weiteren Spitzen-Querfeldeinfahrer sind dabei, wie Michael Vanthourenhout, Eli Iserbyt, Laurens Sweeck (alle Pauwels Sauzen-Bingoal), Lars van der Haar, Quinten Hermans, Corne van Kessel (alle Telenet-Fidea), etc. Bei den Frauen ist unter anderem U23-Weltmeisterin Inge van der Heijden (CCC-Liv) am Start.

Insgesamt stehen in diesem Herbst und Winter 110 Crossrennen in Europa im UCI-Kalender. Auf deutschem Boden findet mit dem Munich Super Cross am 27. Oktober ein UCI-Rennen statt. Die meisten UCI-Rennen, insgesamt 37, sind in Belgien angemeldet - darunter auch die drei Weltcuprennen in Koksijde (24. November), Namur (22. Dezember) und Heusden-Zolder (26. Dezember).

Der Cross-Weltcup beginnt am 14. September im US-amerikanischen Iowa City.


Zurück zur Startseite

MTB-Bundesliga

KMC-Bundesliga