Downhill-Weltcup: Hoffmann Neunte in Les Gets


Nina Hoffmann ist Deutschlands beste Downhill-Bikerin. Foto: BDR
Nina Hoffmann ist Deutschlands beste Downhill-Bikerin. Foto: BDR
08.07.2024 | Les Gets (rad-net) - Beim Downhill-Weltcup in Les Gets (Frankreich) ist Nina Hoffmann (Santa Cruz Syndicate) erneut in die Top-Ten gefahren und sorgte damit für das beste deutsche Resultat. Eleonora Farina (MS Intense) und Amaury Pierron (Commencal-Muc Off) sicherten sich die Siege.

Sowohl die Männer als auch die Frauen hatten mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Aufgrund von Regen war die Strecke sehr rutschig und viele Fahrerinnen und Fahrer gingen zu Boden. Auch Hoffmann stürzte und belegte am Ende den neunten Rang. «Etwa 30 Minuten vor unserem Rennen fing es an, leicht zu regnen, man konnte nicht sagen, wie nass es werden würde, die Reifenwahl war wahrscheinlich nicht die richtige und der Lauf ein Glücksspiel. Die Mischung aus trockenen und nassen Stellen machte es unglaublich rutschig und ich konnte einen Sturz einfach nicht vermeiden – selbst wenn ich es sehr kontrolliert fuhr», berichtete Hoffmann auf Instagram.

Bei den Frauen war Farina die einzige Starterin, die nicht stürzte. Sie setzte sich mit über sechs Sekunden Vorsprung vor Mille Johnset und 20 Sekunden vor Tahnee Seagrave (beide Canyon-CLLCTV) durch. Hoffmann wies 57 Sekunden Rückstand auf.

Bei den Männern kam Pierron am besten mit den Bedingungen zurück und gewann mit sechs Sekunden Vorsprung vor Andreas Kolb (Continental-Atherton) und Greg Minaar (Norco). Max Hartenstern (Cube) belegte 37 Sekunden zurück den 22. Platz.

Der Downhill-Weltcup legt nun eine Sommerpause ein und wird Anfang September mit dem fünften Lauf in Loudenvielle in Frankreich fortgesetzt.


Holt euch die News aus der Welt des Radsports mit der App von rad-net direkt aufs Handy!

Die App von rad-net bei Google Play Die App von rad-net im Apple Store


Zurück zur Startseite

MTB-Bundesliga

KMC-Bundesliga